INTEGRATION und Antirassismus

Seit Dezember 2021 arbeite ich bei Palanca e.V. (Afrikanischer Kulturverein Eberswalde), dort bin ich redaktionell für Website und Social Media zuständig. Zudem organisiere ich Deutsch-Kurse für Geflüchtete und unterrichte - wie in früheren Zeiten in Wien - Deutsch als Fremdsprache (DaF).

Ich war schockiert, als ich bemerkte, dass sich in den 20-25 Jahren, seitdem ich in Wien im Antirassismusbereich tätig war, kaum etwas zum Besseren verändert hat. Immer noch gibt es rassistische Anfeindungen und Übergriffe im Alltag, immer noch behördlichen Rassismus, immer noch werden geflüchteten Menschen im neuen Land nicht bloß Steine, sondern ganze Felsen in den Weg gelegt und somit die Integration massiv erschwert! Für mich ist das ungeheuerlich und unfassbar - im 21. Jahrhundert!! Deshalb wirke ich bei Palanca e.V. mit, engagiere mich auch bei weiteren antirassistischen Verbänden in Eberswalde (u.a. Barnim für alle, Bündnis Unteilbar Eberswalde, Bürger*innenasyl Barnim) und bin beim Integrationsnetzwerk des Landkreises Barnim mit dabei.

An der HNEE bin ich außerdem Mitglied von RADAR (Referat für Antidiskriminierung und Antirassismus) und habe im Februar 2022 gemeinsam mit Studienkolleg*innen die studentische Initiative ARA - Antirassismus aktiv gegründet.

Anfang Mai 2022 starteten die von mir organisierten Deutschkurse für Geflüchtete, wobei ich selbst - als erfahrene Lehrerin für DaF (Deutsch als Fremdsprache) - ehrenamtlich einen A1- & B1-Kurs und einen Grammatikkurs unterrichte.